VORSORGEUNTERSUCHUNG

Die Vorsorgeuntersuchung ist eine allgemeine Beurteilung des Gesundheitszustandes von gesunden Menschen und die Früherkennung einer möglichen Krankheit, die noch nicht zu einer Beschwerde geführt hat. Die Früherkennung einiger Krankheiten und insbesondere von Krebs ist äußerst wichtig. Die Früherkennung solcher Erkrankungen durch Vorsorgeuntersuchungen erhöht daher den Behandlungserfolg  Es ist sehr wichtig, dass jeder gesunde Mensch einmal im Jahr einer Vorsorgeuntersuchung unterzogen wird.

Die Tests, die in eine Standard-Vorsorgeuntersuchung einbezogen werden müssen, sind folgende:

  • Blutbild
  • Bluttests zur Beurteilung der Organfunktionen (Leber, Niere, etc.)
  • Sedimentation
  • Cholesterin–und Lipidspiegel
  • Schilddrüsentest (Kropf)
  • Hepatitistest (Gelbsucht)
  • Komplette Urinuntersuchung
  • Komplette abdominale Ultraschalluntersuchung
  • Lungengraphie
  • Elektrokardiographie
  • Untersuchung des Stuhls auf Blut

Ergänzend zu den Tests, die jeder Mensch über 40 Jahre haben sollte, empfehlen wir, dass die folgenden Tests durchgeführt werden, auch wenn kein erblich bedingtes Risiko besteht: Augenuntersuchung, kardiologische Untersuchungen und zusätzliche Untersuchungen zur Krebserkennung.

Personen, bei denen erblich bedingte Risiken bestehen, sollten nicht auf das Alter von 40 Jahren warten, um diese Tests durchführen zu lassen.  Personen, die in die Risikokategorie eingestuft werden, müssen die entsprechenden zusätzlichen Tests bereits ab dem Alter von 30 Jahren durchführen lassen.

Ein weiterer Zweck der Vorsorgeuntersuchung ist die Ermittlung von möglichen Krankheitsrisiken, die mit Alter, Geschlecht, Zigarettenrauchen und hormonellen Perioden vor allem bei Frauen einhergehen (z.B. Fruchtbarkeit, Menopause), sowie die Erforschung von Diabetes, koronarer Herzkrankheit, Anfalls- und Krebsrisiken, die aus der Familiengeschichte hervorgehen.

Zusätzliche Vorsorgeuntersuchungen für diejenigen, bei denen das Risiko einer erblichen koronaren Herzkrankheit besteht, sind wie folgt:

  • HDL-Cholesterin, LDL-Cholesterin
  • Belastungstest und Echokardiographie

Frauen, bei deren Familien eine Krebserkrankung bekannt ist, haben sich einmal im Jahr folgende Untersuchungen zu unterziehen:

  • Pap-Abstrich-Test
  • Ultraschalluntersuchung der Brust
  • Mammographie
  • Atemfunktionstests
  • Computertomographie der Lunge

Männer, bei deren Familien eine Krebserkrankung bekannt ist, haben sich einmal im Jahr folgende Untersuchungen zu unterziehen:

  • Prostataspezifisches Antigen
  • Atemfunktionstests
  • Computertomographie der Lunge

Kümmern Sie sich um sich selbst, unterziehen Sie sich einer Vorsorgeuntersuchung, achten Sie auf Ihren Gesundheitszustand.

Menü